Ansatz

"Wir kennen die bedrohlichsten Währungsrisiken und unterstützen Sie dabei, diese in den Griff zu bekommen."

Jedes Unternehmen mit Fremdwährungsgeschäft hat grundsätzlich die Wahl: Will es die mit den Wechselkursschwankungen einhergehenden Risiken im Griff haben oder sollen die Risiken erst schlagend werden?
Wobei sich Unternehmen im zweiten Fall mit der unbequemen Situation konfrontiert sehen könnten, mit harten Sparmaßnahmen darauf reagieren zu müssen.

Die Währungsexperten schätzen Währungsschwankungen antizipativ ein.

Wir unterstützen Sie dabei, im Anlassfall mit verstärkten oder reduzierten Maßnahmen zu reagieren.
Damit kann längerfristig die Marktstellung beibehalten und die Stimmung innerhalb des Unternehmens stabil gehalten werden. Somit stabilisieren und steigern Sie Ihr Ertragspotential!

  • Flexible Währungsabsicherung
    Die Rahmenbedingungen am Markt sind wechselhaft. Deshalb empfehlen wir unseren Kunden, keine längerfristige Währungsabsicherung vorzunehmen. Das zu erkennen bedarf eines fundierten Know-hows: wann und wie lange eine Währungsabsicherung notwendig ist und wann nicht, um Gewinne beispielsweise nicht wieder zu vernichten.

Experten-Wissen hilft, Absicherungen rechtzeitig zu stoppen, damit Gewinne nicht vernichtet werden!

  • Fundierte Beratung und beste Instrumente
    Wir unterstützen Sie gezielt mit Informationen und geben konkrete Handlungsempfehlungen, welches die am besten geeigneten Instrumente zur Währungsabsicherung sind.
  • Individuelle Konzepte
    Jedes Unternehmen benötigt ein individuelles Währungsabsicherungskonzept. Die Rahmenbedingungen sind dieselben, aber die Szenarios, denen Unternehmen ausgesetzt sind, unterscheiden sich teilweise sehr stark.
  • Absicherung der Bilanzvolatilität
    Einzelne Geschäfte sind oftmals kurzfristiger Natur, wohingegen der Produktionsprozess und die Produktionsmittel mittel- oder langfristiger Natur sind. Das Bilanzrisiko eines Unternehmens aus Währungsschwankungen ist immer mittel- und langfristiger Natur! Deshalb raten wir auch zur Absicherung der Bilanzvolatilität anstatt Einzelgeschäftsabsicherung.
83 queries in 1,188 seconds.