Wir führen in regelmäßigen Abständen Webinare und Vorträge zu Finanz- und Währungsthemen durch.

EINLADUNG ZUR WEBINAR-REIHE WHAT´S NEXT

USA/CHINA: Wie Corona und Handelsstreit den Währungsmarkt aufmischen werden.

 

  • Die USA verbieten einem US-amerikanischen Pensionsfonds einen Veranlagungsindex, der chinesische Wertpapiere enthält. China reagiert daraufhin mit der Ankündigung, dass sie ihre Devisenpolitik überdenken und den Yuan flexibler schwanken lassen werden.
  • Die Währungspaare USD/Yuan geben bereits nach, ein Konflikt mit bedeutenden Folgen kündigt sich an.

Im 3. Währungsmarkt-Webinar der Reihe What´s next? geht es um die Auswirkungen der jüngsten gegenseitigen Provokationen USA und Chinas und wie sich diese auf den Währungsmarkt auswirken werden.

Termin: Donnerstag, 28.5. 2020, 11:00-11:40 Uhr

In der Webinar-Reihe WHAT´S NEXT präsentiert Gerhard Massenbauer seine Antworten zu aktuell brennenden Fragen und erörtert eingehend die jeweilige Lage am Kapital- und Währungsmarkt.

Ablauf: Online-Webinar via Zoom. 20 Minuten Präsentation, 20 Minuten Zeit für Fragen der Teilnehmer/innen.

Anmeldung: Per Anmeldelink, telefonisch unter +43 664 2009015 oder per E-Mail marketing@diewährungsexperten.at bis 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn.

Die Teilnehmeranzahl ist auf maximal 30 Personen beschränkt.

Vortragender:

Mag.iur. Gerhard Massenbauer

Als ausgemachter Experte bei Währungs- und Kapitalmarkttrends kennt Gerhard Massenbauer die Marktgegebenheiten so gut wie kein anderer im deutschsprachigen Raum und analysiert diese seit nunmehr knapp 20 Jahren. Seine Analyse von Devisen- und Kapitalmarkttrends führte zu einer Trefferquote in der ex-ante Bestimmung von Devisentrendänderungen von über 90 % über mehr als 20 Währungspaare hinweg, was speziell in den ausgemachten Finanzkrisen für Aufmerksamkeit am Markt sorgte. Er ist als langjähriger Speaker (u.a. Forum Alpbach), Autor und Herausgeber des Massenbauer Brief (seit 1999 Börsenbrief) und des Global Currency Herald ebenso tätig wie als Unternehmensberater für aktives Risikomanagement. Als solcher widmet er sich mit seinem Team den Entwicklungen am Kapitalmarkt, um daraus konkrete Strategien zum Umgang mit Risiken im Import und Export auf Basis von Fakten zu entwickeln.

Der Global Currency Herald erscheint 5 Mal pro Jahr. In diesem präsentiert Gerhard Massenbauer die Trendprognosen für insgesamt 25 Währungspaare.